25.04.2017 Thomas Bergmann

DAX zieht durch - 13.000 noch diese Woche?

-%
DAX
Trendthema

Sage und schreibe 400 Punkte hat der DAX am Vortag zugelegt - die Anleger rechnen nach dem ersten Wahlgang bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich offensichtlich mit einem klaren Sieg des französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron in der Stichwahl. Für den DAX bedeutete dies ein neues Rekordhoch - sowohl intraday als auch auf Schlusskursbasis.

Gewinnmitnahmen nach der Stichwahl

In der Regel ziehen neue Hochs weitere nach sich. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass der DAX die 12.500 überspringt und weiter Richtung 13.000 Punkte steigt. Zumindest sollte die Aufwärtstendenz bis zum 7. Mai anhalten. Denn wenn die Wahl Macrons Fakt ist, könnte es getreu dem Motto "buy the rumors, sell the facts" zu stärkeren Gewinnmitnahmen kommen. Auch werden einige Anleger irgendwann mal dazu verleitet, Kasse zu machen.

Schafft Trump Fakten oder sind's Fake News?

Hoffnung für neuen Schwung gibt es aus den USA. Präsident Trump wird morgen die Pläne für seine lang erwartete Steuerreform präsentieren. Sollte diese überzeugen, dürfte die Rallye an den US-Börsen weitergehen und auch die europäischen Aktienmärkte unterstützen. Spannung verspricht auch die Berichtssaison dies- und jenseits des Atlantiks: Alphabet (Google), Microsoft, Amazon, Daimler, Bayer und Deutsche Bank werden unter anderem ihre aktuellen Ergebnisse präsentieren.

Der Euro befindet sich nach der Rally vom Sonntag auf Konsolidierungsmodus. Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag wird sich daran nicht groß etwas ändern. Die Kerninflation in der Eurozone ist noch immer niedrig, weshalb Mario Draghi wohl am Status Quo festhalten wird. Auch das ist aber nicht schlecht für die Märkte.

Stop-Buy-Limit!

DER KATIONÄR beobachtet die Geschehnisse seit letzter Woche von der Seitenlinie aus, der starke Anstieg am gestrigen Montag kam überraschend. Sollte der DAX aber das heutige Hoch überwinden, sollten Anleger eine Long-Position aufbauen. DER AKTIONÄR empfiehlt für den Turbo-Optionsschein mit der WKN DGK7FA ein Stop-Bay-Limit bei 12.490 Punkten. Dies entspricht in etwa einem Optionsscheinkurs von 10,60 Euro.

Unser Klassiker: "Das ist die Börse" von André Kostolany

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.