Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
03.11.2020 Marion Schlegel

DAX vor US-Wahl im Plus erwartet – das ist heute wichtig

-%
DAX

Am Tag der Präsidentschaftswahl in den USA stehen die Signale am deutschen Aktienmarkt wie schon zu Wochenbeginn auf Erholung. Der Broker IG taxierte den DAX am Dienstag gut zwei Stunden vor dem Auftakt des Xetra-Handels 0,9 Prozent höher auf 11.890 Punkte. Am Montag war der deutsche Leitindex um zwei Prozent gestiegen.

DAX (WKN: 846900)

Ein Börsianer führt diese Kursgewinne in erster Linie auf das Eindecken von jüngsten Leerverkäufen zurück: "Da haben Anleger wegen der Pandemie und der US-Wahl auf fallende Kurse gewettet". Der DAX war in der Vorwoche um fast neun Prozent eingebrochen. Nun deckten diese kurzfristig agierenden Fonds ihre Short-Positionen ein, was den Markt nach oben treibe. Letztendlich wird aber der Wahlausgang entscheiden.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Die US-Aktienmärkte haben sich am Montag etwas von den massiven Verlusten der Vorwoche erholt. In der Anlegergunst standen vor allem die Standardwerte an der Wall Street, während die Technologietitel an der Nasdaq klar hinterherhinkten. Frische US-Konjunkturdaten hatten kaum Einfluss auf die Marktindizes. Der Dow Jones schloss mit einem Gewinn von 1,6 Prozent bei 26.925,05 Punkten. In der Vorwoche hatte der US-Leitindex mit einem Verlust von 6,5 Prozent die schwächste Entwicklung seit Ausbruch der Corona-Pandemie im März verzeichnet.

Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag freundlich tendiert. Die Australische Notenbank senkte den Leitzins gesenkt und kündigte Anleihekäufe an. Der chinesische Auswahlindex CSI 300 legte um 0,8 Prozent zu und in Hongkong kletterte der Hang Seng sogar um 2,2 Prozent. In Japan ruhte der Handel wegen eines Feiertag unterdessen.

Auf der Terminseite stehen am heutigen Dienstag wieder einige Quartalszahlen auf dem Programm. Am Morgen präsentierten bereits HelloFresh, Evonik und Bayer ihren Quartalsbericht. Auf der Konjunkturseite werden in den USA der Auftragseingang für langlebige Güter sowie der API Ölbericht der Woche veröffentlicht.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0