7 Chancen auf 111 Prozent
19.10.2020 Marion Schlegel

DAX trotzt Corona-Zahlen – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX dürfte seine Stabilisierung vom Freitag zu Beginn der neuen Woche zunächst fortsetzen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montag rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent höher auf 12.936 Punkte. Der DAX trotzt damit zunächst Rekordzahlen an Neuinfektionen mit dem Coronavirus in mehreren Ländern.

DAX (WKN: 846900)

"Die chinesischen Konjunkturdaten sind eine Art Beruhigungspille für die Börsen", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Chinas Wirtschaft ist bei weitem nicht in Topform, aber sie erholt sich solide." So war die Wirtschaft des Landes im dritten Quartal zwar weniger gewachsen, als viele Analysten erhofft hatten. Jedoch reichte China das Ergebnis, um den vorangegangenen Einbruch im Frühjahr mehr als auszugleichen.

Vor dem Wochenende hat die Anleger an der Wall Street auf den letzten Metern etwas der Mut verlassen. Der Leitindex Dow Jones gab einen Teil seiner Gewinne ab und schloss 0,4 Prozent fester bei 28.606,31 Punkten. Damit schmolz sein Wochenplus auf mickrige 0,1 Prozent zusammen. Der marktbreite S&P 500 rettete einen Tagesgewinn von 0,01 Prozent auf 3.483,81 Punkte ins Ziel, während der technologielastige Nasdaq 100 noch ins Minus rutschte und letztlich 0,4 Prozent auf 11.852,17 Zähler verlor.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Die Börsen Asiens haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. Der japanische Leitindex Nikkei 225 stieg zuletzt um mehr als ein Prozent. Aktuelle Exportdaten des Landes zeigen, dass sich die Belebung der Wirtschaft vom Corona-Schock langsam, aber beständig fortsetzt. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen hingegen 0,3 Prozent ein, während der Hang-Seng-Index in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong um 0,7 Prozent stieg.

Auf der Terminseite stehen zum Wochenauftakt die Quartalszahlen von Philips im Fokus. Am Abend berichtet IBM nach Börsenschluss über die Entwicklung im dritten Quartal. Zudem veröffentlicht auch Halliburton die Zahlen zum dritten Quartal.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)