Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Shutterstock
08.07.2020 Marion Schlegel

DAX: Schwächer erwartet – geht der Aufholjagd die Luft aus?

-%
DAX

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben am Mittwoch zunächst vorsichtig. Bereits am Vortag hatten sie die jüngste Erholungsrallye genutzt, um erst einmal Kasse zu machen. Der Broker IG taxiert den DAX zur Wochenmitte knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12.552 Punkte und damit rund ein halbes Prozent unter seinem Vortagesschluss.

DAX (WKN: 846900)

Aktuell richten sich die Blicke wieder etwas mehr auf die weltweit steigenden Corona-Zahlen, nachdem viele Anleger die damit verbundenen Risiken für die Wirtschaft zuletzt teils ausgeblendet hatten. Vielmehr als eine kleinere Korrektur nach dem zuvor steilen Anstieg der Aktienkurse sei es bislang aber nicht, erklärte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda.

Die US-Börsen haben am Dienstag allesamt Verluste verbucht. Vor allem gegen Handelsschluss kam zunehmend Druck in den Markt. Die technologielastigen Nasdaq-Börsen, die sich zunächst noch in neue Rekordhöhen aufgeschwungen hatten, drehten ebenfalls ins Minus. Börsianer verwiesen auf besorgniserregende Aussagen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) über stark steigende Arbeitslosigkeit infolge der Covid-19-Krise.

Nasdaq 100 (ISIN: DE000DB2KFB5)

Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel zuletzt um rund 0,6 Prozent. In China hingegen stieg der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen um zuletzt 0,6 Prozent. Der Hang Seng in Hongkong legte um 0,3 Prozent zu.

Von der Terminseite ist es am heutigen Mittwoch recht ruhig. Cropenergies legt die detaillieren Q1-Zahlen vor. Zudem stehen einige Hauptversammlungen auf dem Programm: unter anderem bei DIC Asset und Daimler.

DER AKTIONÄR berichtet im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen an den nationalen und internationalen Märkten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8