08.01.2019 Thomas Bergmann

DAX orientierungslos - am Freitag bei 10.400 oder 11.200?

-%
DAX
Trendthema

Die Verhandlungen zwischen den USA und China im Handelsstreit halten die Aktienmärkte in Atem. Möglicherweise weiß man heute Abend mehr, nachdem US-Präsident Donald Trump für 21:00 Uhr eine Rede an die Nation angekündigt hat. Eine Einigung der beiden Supermächte könnte eine Rallye auslösen.

Nach einem kurzen Ausflug über die Marke von 10.800 hat der deutsche Leitindex mittlerweile wieder ein paar Punkte abgeben müssen. Offensichtlich will sich niemand zu weit aus dem Fenster legen, bevor nicht eine Entscheidung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit gefallen ist.

Entsprechend richtungslos präsentiert sich der DAX-Chart. Zwar ist der übergeordnete Abwärtstrend intakt, doch hat der Verkaufsdruck nachgelassen und sich eine Art Boden im Bereich 10.400 ausgebildet. Eine wichtige Hürde auf dem Weg nach oben ist der Bereich um 11.000. Sollte diese überwunden werden, sind Kurse um 11.200 möglich. Ein Befreiungsschlag in Form von Kursen oberhalb der 200-Tage-Linie ist allerdings noch Meilen entfernt.

DER AKTIONÄR beobachtet weiter die Lage von der Seitenlinie aus. Alles Weitere sehen Sie im "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.