Investieren wie Peter Lynch - So geht's
02.02.2021 Marion Schlegel

DAX nach starkem Wochenauftakt erneut im Plus erwartet – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach dem starken Wochenauftakt dürfte die Erholung des DAX am Dienstag weiter gehen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,6 Prozent höher auf 13.704 Punkte. Der Index ist damit auf dem Weg zurück in positives Jahresterrain, das er bei 13.718 Zählern erreichen würde.

DAX (WKN: 846900)

Zuvor war die Stimmung auch an den US-Börsen und in Asien positiv. Die Turbulenzen, die in der Vorwoche vom Kräftemessen zwischen professionellen Leerverkäufern und privaten Anlegern ausgelöst wurden, traten etwas in den Hintergrund.

Nach den kräftigen Verlusten in der Vorwoche erholten sich die US-Börsen am Montag schnell. Besonders deutlich fiel der Gewinn für den technologielastigen Nasdaq 100 aus mit plus 2,5 Prozent auf 13.248,90 Punkte. Der Leitindex Dow Jones gewann 0,8 Prozent auf 30.211,91 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 1,6 Prozent auf 3.773,86 Punkte hoch.

Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag die Erholung vom Wochenstart fortgesetzt. In Japan schloss der Leitindex Nikkei 225 ein Prozent höher. Der chinesische CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Shanghai und Shenzhen legte zuletzt um 1,2 Prozent zu und der Hang Seng in der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann 1,6 Prozent. Auch in den Vereinigten Staaten hatte sich die Stimmung an den Aktienmärkten zuletzt aufgehellt.

Marktbeobachtern zufolge gehen die Märkte jetzt Schritt für Schritt wieder zum Normalprogramm über. Das heißt unter anderem, dass wieder Themen wie die Corona-Lage, Konjunkturhilfen und die angelaufene Berichtssaison stärker in den Mittelpunkt rücken. Am Dienstag gibt es finale Zahlen oder Eckdaten von Siemens Energy sowie Wacker Chemie zu verarbeiten und am Abend nach US-Börsenschluss jene der US-Tech-Riesen Amazon und Alphabet.

Was die Pandemie betrifft, bleiben die Sorgen um die wirtschaftlichen Auswirkungen und die Hoffnung auf schnellere Fortschritte bei den Impfungen. Im Ringen um ein weiteres US-Konjunkturpaket hieß es am Montagabend, ein Treffen zwischen dem neuen demokratischen Präsidenten Joe Biden und republikanischen Senatoren sei "sehr produktiv" verlaufen aber ohne Durchbruch geblieben. Laut einer Senatorin sind sich beide Seiten einig, weiter im Gespräch zu bleiben.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0