Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
24.06.2021 Marion Schlegel

DAX nach Kursverlusten stabilisiert erwartet, CureVac mit HV – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach dem neuerlichen Rutsch zur Wochenmitte dürfte sich der DAX am Donnerstag zunächst wieder fangen. Rund zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 0,4 Prozent höher auf 15.520 Punkte. Im bisherigen Wochenverlauf bewegte sich der DAX zwischen 15.309 und 15.675 Punkten.

DAX (WKN: 846900)

An der Wall Street war nach dem starken Dienstag am Vorabend trotz weiterer Rekorde in den Technologie-Indizes der Nasdaq vergleichsweise wenig los. Der US-Leitindex gab um 0,2 Prozent auf 33.874,24 Punkte nach. Der den breiten Markt abbildende S&P 500 fiel um 0,1 Prozent auf 4.241,84 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 schloss 0,03 Prozent höher bei 14.274,24 Punkten, nachdem er zuvor bei knapp 14.325 Punkten eine Bestmarke erreicht hatte. Für den umfassenderen Nasdaq Composite ging es um 0,1 Prozent nach oben.

An den wichtigsten Aktienmärkten Asiens haben sich die Anleger am Donnerstag in einem insgesamt eher ruhigen Handel zurückgehalten. Der CSI-300-Index, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, fiel zuletzt um 0,2 Prozent, während der Hang Seng in Hongkong um 0,1 Prozent zulegte. Der japanische Leitindex Nikkei 225 trat unter Strich nahezu auf der Stelle.

Auch auf der Terminseite ist es am Donnerstag erneut recht ruhig. Es finden einige Hauptversammlungen statt: unter anderem bei Auto1, Centrotec und CureVac. Siemens und Wacker Chemie veranstalten ihren Capital Market Day in virtueller Form. Am Abend präsentiert Nike die Zahlen zum vierten Quartal. Auf der Konjunkturseite steht in Deutschland am Vormittag die Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas für Juni auf dem Programm.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0