Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
28.03.2021 Andreas Deutsch

DAX mit neuer Power? Corona-Aussagen machen Hoffnung

-%
DAX

Gesundheitsminister Jens Spahn erwartet, dass Ende April/Anfang Mai 80.000 bis 100.000 Arztpraxen Coronavirus-Impfungen verabreichen könnten. Optimismus verbreitet auch Kanzleramtschef Helge Braun. Er rechnet damit, dass sich die Infektionslage im Mai entspannen und im Hochsommer Reisen wieder möglich sein werden.

Nach Ostern werde man beginnen, auch Hausärzte in die Impfkampagne einzubeziehen, sagte Spahn am Samstag bei einer Online-Diskussionsveranstaltung der Bundesregierung, bei der Bürgerinnen und Bürger Fragen stellen konnten. Derzeit impfen Hausärzte nur in Modellprojekten mit.

An der geplanten Ausweitung auf Hausärzte sollen laut Spahn zunächst bis zu 50.000 Praxen beteiligt sein.

Neben den Praxen würden auch die Impfzentren weiter gebraucht, sagte Spahn. „Beides hat seine Berechtigung." Nach Impfzentren und Hausärzten sollen auch Betriebsärzte in die Impfkampagne eingebunden werden.

Kanzleramtschef Helge Braun sagte: „Ich rechne damit, dass die entlastende Wirkung durch das Impfen und durch den Beginn der warmen Jahreszeit im Mai spürbar sein wird.“ Zu Pfingsten werde man die ersten positiven Effekte sehen, vorausgesetzt, die Situation laufe bis dahin nicht aus dem Ruder, so Braun zur Bild am Sonntag. „Ich halte es für realistisch, dass im August Reisen wieder möglich sind.“

Hoffnungsvolle Töne stimmte auch Thomas Bareiß, Tourismusbeauftragter der Bundesregierung, an: „Bis Ende Juni sollen in Deutschland 77 Millionen Impfdosen ausgeliefert sein. Es könnte also jeder Erwachsene mindestens einmal geimpft sein.“ Damit würden Urlaub und Restaurantbesuche für jeden sicher machbar, so Bareiß zur Bild.

DAX (WKN: 846900)

Die Aussicht auf eine greifbare Normalität ist Kraftfutter für die Bullen. Neue Hochs sind vorprogrammiert. Aktien bleiben – trotz gestiegener Renditen bei den Bonds – klar erste Wahl.

(Mit Material von dpa-AFX)


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8