Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
01.07.2021 Michael Schröder

DAX: Mit grünen Vorzeichen ins zweite Halbjahr – Nordex mit Kapitalerhöhung – Technologiewerte nach Zahlen von Micron Technology im Fokus

-%
DAX

Mit leichten Kursgewinnen dürfte am Donnerstag das zweite Börsenhalbjahr am deutschen Aktienmarkt beginnen. Nach dem Rücksetzer zur Wochenmitte wird der DAX etwas fester erwartet. Damit setzt sich das Auf und Ab auf hohem Niveau der vergangenen Wochen fort.

Rückenwind gibt es aus den USA, wo der Dow Jones Industrial im Handelsverlauf sukzessive zulegen konnte. Der technologielastige Nasdaq 100 und der marktbreite S&P 500 erreichten sogar weitere Höchstmarken, der Nasdaq 100 konnte die Gewinne am Ende jedoch nicht halten.

DAX (WKN: 846900)

Nach Börsenschluss gab es Zahlen von Micron Technology: Wegen des Trends zum Homeoffice in der Coronakrise ist der Bedarf an Speicherchips in Datenzentren weiter deutlich gestiegen. Der Umsatz stieg im dritten Quartal verglichen mit dem selben Vorjahreszeitraum um 36 Prozent auf 7,42 Milliarden Dollar. Den Gewinn ohne Sonderposten bezifferte der US-Chiphersteller auf 1,88 Dollar je Aktie, was über den durchschnittlichen Erwartungen der Experten von 1,72 Dollar je Anteilsschein lag. Für das vierte Quartal rechnet das Unternehmen mit Erlösen von 8,2 Milliarden Dollar plus oder minus 200 Millionen Dollar. Die durchschnittlichen Schätzungen der Experten hatten nur rund 7,87 Milliarden Dollar betragen.

MICRON TECHN 19/30 (WKN: A2R476)

Ebenfalls im Blickpunkt: Nordex. Der Windkraftanlagenbauer verschafft sich mit einer Kapitalerhöhung einen größeren finanziellen Spielraum. Das Unternehmen will insgesamt über eine Bezugsrechtsemission knapp 42,7 Millionen neue Aktien für je 13,70 Euro ausgeben. Den Xetra-Handel hatte das Papier bei 20,48 Euro beendet. Mit dem Geld will Nordex die Kasse und die Bilanz aufbessern und künftiges Wachstum finanzieren. Das Unternehmen war zuletzt wegen der Coronakrise in die roten Zahlen gerutscht.

Nordex (WKN: A0D655)

DER AKTIONÄR wird wie gewohnt im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0