Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
26.02.2020 Michael Schröder

DAX mit Comeback: Continental, Daimler, VW und Co fahren vorne weg - Wirecard mit Aufholjagd - wie geht es weiter?

-%
DAX
Trendthema

Der DAX kämpft sich nach hohen Verlusten im frühen Handel zur Stunde wieder nach oben. Die Furcht vor den Folgen der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus hatte den Leitindex zunächst auf ein Tief bei 12.368 Punkten gedrückt. Vorne weg bei dieser Erholung fahren die Autoaktien.

Immer mehr Länder auf der Welt melden Infektionen mit dem Coronavirus. Die Unsicherheit zieht sich wie ein roter Faden durch Marktanalysen und Kommentare. Und Verunsicherung mögen Börsianer überhaupt nicht.

Die jüngste Bilanz des DAX: In nur fünf Börsentagen pulverisierte der Leitindex die Gewinne der vorangegangenen vier Monate. Vom jüngsten Rekordhoch bei 13.795 Zählern trennen ihn wegen der Virusepidemie mittlerweile rund 1.000 Punkte.

Heute früh markierte der DAX ein Verlaufstief bei 12.368 Punkte. Doch dann traten die viel zitierten Schnäppchenjäger auf den Plan. Unterstützung erhielt der Index vor allen von den Automobilaktien BMW, Daimler, Continental und Volkswagen, nachdem der europäische Autosektor zuletzt auf den tiefsten Stand seit Juli 2016 gefallen war.

Aber auch bei vielen anderen DAX-Werten griffen die ersten Investoren wieder zu. Die Papiere von Wirecard zogen vom Tief bei 116,20 Euro kräftig an. Schon gestern zeigte sich die Infineon-Aktie recht stabil. Auch heute kann der Kurs des Chipherstellers an Wert zulegen und gehört zu den Top-Gewinnern im DAX.

DAX (WKN: 846900)

Wie geht es weiter? DER AKTIONÄR blickt dazu in seiner aktuellen Ausgabe auf die Fakten und lässt sich nicht von der um sich greifenden Panik an den Märkten anstecken. In der aktuellen Ausgabe analysiert die Redaktion Aktien, die aufgrund der Nachrichtenlage besonders unter die Räder gekommen sind, im Hinblick auf einen bereits möglichen lohnenden Einstieg bei übertrieben niedrigen Kursen. Die neue Ausgabe kann hier ab 23:00 Uhr bequem online heruntergeladen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0