Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
01.09.2021 Marion Schlegel

DAX im Plus erwartet, US-Notenbank unterstützt, starke Vorgaben aus Asien – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach den Verlusten am letzten Handelstag im August dürfte der DAX mit leichten Gewinnen in den September starten. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Mittwoch rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,2 Prozent höher auf 15.870 Punkte, nachdem der Index im August 1,9 Prozent zugelegt hatte.

DAX (WKN: 846900)

Am Dienstag hatte es der DAX zunächst wieder zurück über die Marke von 16.000 Punkte geschafft und das Rekordhoch von 16.030 Punkten schien greifbar. Hinweise auf eine Reduzierung der Corona-Pandemiehilfen der Europäischen Zentralbank (EZB) angesichts der hohen Inflation warfen den DAX dann jedoch zeitweise auf 15.761 Punkte zurück. Letztlich konnte er die Verluste aber wieder etwas eindämmen und diese Erholung setzt sich nun fort.

Dabei helfen festere Börsen in Asien – trotz erneut enttäuschender Wirtschaftsdaten aus China. Im US-Handel gab es am Abend keine weiteren Rekorde.

Die Wall Street hat am Dienstag bei der jüngsten Rekordjagd eine Pause eingelegt. Die wichtigsten Indizes schlossen leicht im Minus. Insgesamt bleibt die Stimmung am Aktienmarkt durchaus gut, nachdem US-Notenbankchef Jerome Powell zuletzt die Anleger beruhigt hatte. Powell zufolge dürfte die Fed zwar die konjunkturstützenden Anleihekäufe reduzieren, aber die Zinsen noch nicht erhöhen. Die rekordniedrigen Zinsen gelten als einer der Treiber der jahrelangen Börsenrallye. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab um 0,1 Prozent auf 35.360,73 Punkte nach. Auf Monatssicht bedeutet dies ein Plus von 1,2 Prozent. Für den breiter gefassten S&P 500 ging es am Dienstag um 0,1 Prozent auf 4.522,68 Punkte nach unten. Unter den Technologieindizes fiel der Nasdaq 100 um 0,1 Prozent auf 15.582,51 Punkte.

Gestützt von deutlichen Kursgewinnen bei Technologieaktien legten die asiatischen Aktienmärkte am Mittwoch deutlich zu. In Tokio gewann der japanische Leitindex Nikkei 225 im späten Handel etwas mehr als ein Prozent und steuert damit auf den dritten Tag mit Gewinnen in Folge zu. Der CSI-300-Index, der die Aktien der 300 wichtigsten Unternehmen auf dem chinesischen Festland enthält, legte rund eineinhalb Prozent zu und bügelte damit die Verluste vom Montag und Dienstag aus.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0