Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
25.11.2021 Marion Schlegel

DAX im Plus erwartet, Corona-Pandemie im Fokus, US-Börsen geschlossen – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX versucht sich am Donnerstag abermals zu stabilisieren: Der Broker IG taxiert den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart 0,5 Prozent höher auf 15.957 Punkte. Nach dem Rekord vor einer Woche bei 16.290 Punkten hatte der DAX zuletzt in fünf Handelstagen bis zu 3,4 Prozent auf 15.740 Punkte verloren. Damit fiel er in die Kurslücke zurück, die der starke Monatsstart im Chartbild aufgerissen hatte. Sein Monatsplus von bis zu 3,8 Prozent schmolz zeitweise unter ein halbes Prozent zusammen.

DAX (WKN: 846900)

Im Fokus steht der Umgang der neuen Regierung mit der vierten Pandemiewelle und der daraus resultierenden Notlage im Gesundheitssystem, so Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Derweil habe auch das Protokoll der jüngsten Notenbanksitzung nicht gerade beruhigt. Die Fed werde angesichts des Preisauftriebs zunehmend nervös und einige Notenbanker wollten eine schnellere Reduzierung der Anleihekäufe als bisher eingeplant.

Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch keine großen Sprünge gemacht. Die Anleger hielten sich mit neuen Engagements zurück, da viele US-Bürger den Feiertag "Thanksgiving" am heutigen Donnerstag für ein verlängertes Wochenende nutzen. Feiertagsbedingt wurden auch einige Konjunkturdaten vorgezogen, die nur wenig Einfluss auf die Kurse hatten. Das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung sorgte auch nicht gerade für Turbulenzen. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 0,03 Prozent bei 35.804,38 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,23 Prozent auf 4.701,46 Punkte aufwärts. Der Nasdaq 100 stieg um 0,37 Prozent auf 16.367,81 Zähler.

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch abermals keine gemeinsame Richtung gefunden. Der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, fiel zuletzt um 0,3 Prozent, während der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong 0,3 Prozent gewann. Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte um 0,7 Prozent zu. In Südkorea fielen die Kurse moderat. Hier hatte die Notenbank des Landes den Leitzins - wie erwartet - ein wenig angehoben.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8