01.03.2017 Michael Schröder

DAX fester: Trump-Rede ohne Impulse - Zinserhöhung und Zahlen im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX startet am Aschermittwoch freundlich in den Handel. Nach dem Rückschlag vom Freitag erobert der Leitindex damit in Trippelschritten verlorenes Terrain zurück. Die viel beachtete Rede des neuen US-Präsidenten bringt kaum neue Impulse. Vielmehr stehen Aussagen von US-Notenbankern im Fokus.

In Asien reagierten die Börsen positiv auf Äußerungen von US-Notenbankern zur künftigen Zinspolitik. John Williams, Fed-Präsident in San Francisco und Vertrauter von Fed-Chefin Janet Yellen, sagte, dass eine Erhöhung noch in diesem Monat ernsthaft in Erwägung gezogen werden müsse. Sein New Yorker Kollege William Dudley deutete ebenfalls eine bevorstehende Straffung der Geldpolitik an. Der US-Dollar reagierte gegenüber dem Euro mit Stärke.

Die Rede des neuen US-Präsidenten bringt dagegen kaum neue Impulse. Donald Trump untermauerte die Ecksteine seiner Politik. Anders als zuvor verlautet, ging Trump in der Rede aber nicht auf nähere Details zu seinen Haushaltsplänen ein. Er wiederholte lediglich das Versprechen einer historischen Steuerreform. Details zur Rede finden Sie hier.

In Deutschland geht derweil die Berichtssaison in die nächste Runde. Konjunkturseitig steht die jüngste Inflationsentwicklung im Euroraum (Donnerstag) im Fokus. In den USA sollten die ISM-Indizes für die Industrie (Mittwoch) und den Dienstleistungssektor (Freitag) einen Blick wert sein. Eine aktuelle charttechnische Einschätzung zum DAX gibt es hier. 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4