Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
05.11.2020 Marion Schlegel

DAX erneut im Plus erwartet – das ist heute wichtig

-%
DAX

Mit der Aussicht auf einen neuen US-Präsidenten Joe Biden und nach zuletzt kräftigen Kursgewinnen zeigt sich der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag stabil. Der Broker IG taxiert den DAX gut zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels 0,5 Prozent höher auf 12.385 Punkte. Damit hat der DAX einen Großteil des Einbruchs der vergangenen Woche wettgemacht.

DAX (WKN: 846900)

Mit den von US-Sendern ausgerufenen wichtigen Siegen in Michigan und Wisconsin steht der Demokrat Joe Biden kurz vor dem Ziel: Ihm fehlt nur noch ein Staat zum Wahlsieg. Der Bundesstaat Nevada, der die Präsidentenwahl entscheiden könnte, will erst am Abend wieder Informationen zum Stand der Auszählung veröffentlichen.

Trotz des noch unklaren Ausgangs der US-Präsidentschaftswahl haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch ihren klaren Erholungskurs fortgesetzt. Angeführt wurde die Gewinnerliste von Aktien aus dem Gesundheits- und Kommunikationssektor. Der Dow Jones stieg im frühen Handel über die Marke von 28.000 Punkten. Im späten Geschäft bröckelte er jedoch merklich ab und schloss mit einem Plus von 1,3 Prozent bei 27.847,66 Punkten.

In Asien haben die Aktienmärkte am Donnerstag freundlich tendiert. Der chinesische Auswahlindex CSI 300 legte zuletzt um 1,4 Prozent zu und in Hongkong gewann der Hang Seng sogar 2,7 Prozent. Der japanische Nikkei 225 schloss 1,7 Prozent höher.

Auf der Terminseite steht am heutigen Donnerstag gleich eine ganze Reihe von Quartalsberichten auf dem Programm. Bereits am Morgen präsentieren unter anderem die Commerzbank, die Lufthansa, HeidelbergCement, Lanxess, die Shop Apotheke, Munich Re und ProSiebenSat.1 ihr Zahlenwerk. Später folgen Alibaba, General Motors, T-Mobile US und Uber Technologies. Zudem gibt es am Nachmittag in den USA Daten zur den Erstanträgen für Arbeitslosenhilfe.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0