Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
17.08.2021 Benjamin Heimlich

DAX & Co: Varta mit deutlichen Zugewinnen, Konkurrenzsorgen bei K+S

-%
DAX

Nach einem schwachen Auftakt am Dienstag bekommt der DAX im Laufe des Tages noch die Kurve. Für mehr als das Auswetzen der Verluste im frühen Handel reicht es am Ende aber nicht. Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch beim MDAX. Bei den mittelgroßen Werten war am Dienstag vor allem die Varta-Aktie gefragt.

Der DAX kam am Dienstag bei 15.921 Punkten und einem Mini-Minus von 0,02 Prozent ins Ziel. Wie schon am Montag dominierten auch am zweiten Handelstag der Woche die roten Vorzeichen.

Und wieder waren die Titel aus dem Automobil-Sektor unter den größten Verlierern des Tages. Die rote Laterne ging am Dienstag an Continental, die mehr als zwei Prozent verloren. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Daimler (minus zwei Prozent) und BMW mit einem Abschlag von einem Prozent.

Auf der anderen Seite stand die Deutsche Post mit einem Plus von über einem Prozent ganz oben, nachdem Übernahmegerüchte (mehr dazu finden Sie unten) aufgekommen waren. Auch die Deutsche Börse und SAP legten ein Prozent zu.

DAX (WKN: 846900)

Ein ähnliches Tagesergebnis wie der deutsche Leitindex fuhr auch der MDAX ein. Er schloss bei einem winzigen Plus von 0,03 Prozent bei 35.732 Punkten.

Am gefragtesten bei den mittelgroßen Werten war Varta, die nach den deutlichen Verlusten am Montag fünf Prozent zulegten. Mit einem Plus von jeweils drei Prozent standen auch TeamViewer und Evotec weit oben in der Gunst der Anleger.

Die größten Verlierer am Dienstag waren die Aktien von K+S (minus vier Prozent), CTS Eventim, Encavis und Nordex, für die es vier Prozent nach unten ging.

Bei K+S war es vor allem die Sorge um einen steigenden Wettbewerb, der auf die Stimmung drückte. Der britisch-australischen Rohstoffkonzern BHP Group hat angekündigt, sich von seinem Öl- und Gasgeschäft zu trennen und stattdessen das Düngergeschäft forcieren.

MDAX (WKN: CG3AE0)

Das war am Dienstag außerdem noch wichtig:

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0