9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
17.08.2021 Michel Doepke

Morphosys: Partner Incyte mit neuem Deal – so reagiert die Aktie

-%
Morphosys

Positive Neuigkeiten von Morphosys: Der amerikanische Partner Incyte hat für Tafasitamab (Handelsname Monjuvi) einen Lizenzdeal für die Region "Greater China" geschlossen. An der Börse findet die Neuigkeit allerdings keinen Anklang, die Aktie von Morphosys notiert einmal mehr auf der Verliererseite im MDAX.

Im Konkreten hat Incyte eine Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit einem Tochterunternehmen von InnoCare für das Krebsmittel geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung erhalte InnoCare die Rechte zur Entwicklung und exklusiven Vermarktung von Tafasitamab, einem humanisierten, Fc-modifizierten, zytolytischen, gegen CD19 gerichteten monoklonalen Antikörper, in der Hämato-Onkologie auf dem chinesischen Festland, in Hongkong, Macao und Taiwan, heißt es in der Unternehmensmitteilung.

Incyte hält die Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für die Substanz Tafasitamab außerhalb der USA. Morphosys wird in Form von gestaffelten Tantiemen an den Umsätzen (exklusive der Vereinigten Staaten) beteiligt.

Morphosys (WKN: 663200)

Die gute Neuigkeit verpufft. Nach anfänglichen Kursgewinnen ist die Morphosys-Aktie ins Minus gerutscht. Noch immer wirkt sich die milliardenschwere Übernahme von Constellation Pharmaceuticals und die dazugehörige Deal-Struktur mit Royalty Pharma negativ auf den Aktienkurs aus. Langfristig bleibt DER AKTIONÄR für Morphosys zuversichtlich gestimmt. Anleger sollten vor einem Einstieg allerdings eine Kursberuhigung sowie ein klares positives Signal für die Aktie abwarten.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Morphosys.