Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
04.11.2021 Benjamin Heimlich

DAX & Co: Rekordlaune beim DAX, Lanxess kommt unter die Räder

-%
DAX

Der Beschluss der US-Notenbank vom Mittwoch, die Anleihekäufe zu drosseln, hat am Donnerstag auch in Deutschland für gute Stimmung gesorgt. Der DAX stellte ein neues Allzeithoch auf und auch beim MDAX lief es rund, auch wenn der Index der mittelgroßen Werte noch ein gutes Stück Luft bis zu den alten Höchstständen hat.

Bei 16.064 Punkten ritzte der DAX einen neuen Höchststand in die Anzeigetafel. Zwar ging dem deutschen Leitindex auf den letzten Metern etwas Dynamik verloren, mit 16.032 Punkten schloss er am Donnerstag trotzdem oberhalb des alten Allzeithochs von 16.030 Punkten.

Der gefragteste der 40 Titel im Index war Zalando. Nachdem die Aktie gestern noch zu den größten Verlierern gehört hatte, legte sie heute 4,4 Prozent zu. Auch die Deutsche Post stand weit oben in der Gunst der Anleger. Ihre Aktien verteuerten sich um fast drei Prozent.

Die rote Laterne ging am Donnerstag an die Deutsche Bank, deren Papiere um 3,9 Prozent nachgaben. Je gut drei Prozent verloren die Aktien von Brenntag und HeidelbergCement.

DAX (WKN: 846900)

Bis zum alten Rekordhoch fehlen dem MDAX noch 564 Punkte. Mit einem Tagesplus von gut einem Prozent stimmt aber auch dort die Richtung.

An der Spitze der mittelgroßen Werte stand am Donnerstag alstria office, die 17,3 Prozent dazu gewannen. Hintergrund ist ein Übernahmeangebot des kanadischen Vermögensverwalters Brookfield.

Ganz anders sah es bei Lanxess aus. Der Konzern hat zwar die Prognosen für das dritte Quartal übertroffen, rechnet für das Gesamtjahr nur mehr mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen am unteren Ende der ausgegebenen Bandbreite. Die Aktie verlor 7,5 Prozent.

MDAX (WKN: CG3AE0)

Das war am Donnerstag außerdem noch wichtig:

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0