Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
01.06.2021 Benjamin Heimlich

DAX & Co: IPO-Pläne beflügeln VW und Porsche, DAX und MDAX mit All-Time-Highs

-%
DAX

Der deutsche Aktienmarkt ist nach dem holprigen Wochenauftakt mit Rekord-Ständen in den Juni gestartet. Sowohl der Dax wie auch der MDax ritzten im Tagesverlauf neue Höchststände in die Anzeigetafel. Zu den größten Gewinnern zählten die Autohersteller und auch die Technologiewerte konnten zum Teil deutlich zulegen.

In der Spitze kletterte der DAX auf 15.685 Punkte und markierte damit ein neues Allzeithoch. Im Laufe des Nachmittags verlor der deutsche Leitindex allerdings etwas an Schwung und ging bei einem Plus von fast einem Prozent und 15.569 Punkten aus dem Handel.

Gefragt waren allen voran die Automobilbauer und -zulieferer. An der Spitze der Gewinner stand am Dienstag Continental, die fast vier Prozent zulegen konnten. Für Volkswagen, Daimler und BMW ging es jeweils drei Prozent nach oben.

Auf der Verliererseite fanden sich am Dienstag nur die Aktien von Merck (minus ein Prozent), Fresenius (minus 0,4 Prozent) und Adidas, die 0,1 Prozent abgaben. Die Verluste bei Bayer und der Deutschen Post waren mit 0,05 und 0,02 Prozent eher im homöopathischen Bereich.

DAX (WKN: 846900)

Noch besser lief es beim MDAX. Zwar konnte auch der Index der mittelgroßen Werte seinen Höchststand von 33.681 Punkten nicht ins Ziel bringen, das Tagesplus fiel mit 1,1 Prozent aber etwas höher aus als beim DAX.

Die größten Abschläge mussten Qiagen mit zwei Prozent, Puma (minus zwei Prozent) und Evotec, die ebenfalls fast zwei Prozent abgaben, hinnehmen.

Der Top-Wert am Dienstag war Porsche mit einem Plus von fünf Prozent. Der mögliche Börsengang der Porsche AG, von dem die Aktien von Volkswagen sowie die des VW-Großaktionärs Porsche SE profitieren würden, trieb den Kurs.

Außerdem verbuchten die Papiere von Zalando Gewinne in Höhe von gut vier Prozent, die Aktien des Maschinen- und Anlagenbauers Dürr und HelloFresh schlossen jeweils gut drei Prozent fester.

Das war außerdem am Dienstag wichtig:

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0