Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
17.05.2018 Thomas Bergmann

DAX 13.000 - ist das zäh!

-%
DAX

Der deutsche Aktienmarkt startet verhalten in den Handelstag. Wieder einmal pendelt er knapp unterhalb der wichtigen 13.000-Punkte-Marke, deren charttechnische Bedeutung damit zunimmt. Ein Ausbruch über diesen hartnäckigen Widerstand würde ein deutliches Aufwärtspotenzial freisetzen.

Positiv ist zu bemerken, dass es auch keinen großen Verkaufsdruck gibt, sobald die Marke wie heute Morgen wieder unterschritten wird. So pendelt der DAX nun schon seit einer Woche zwischen 12.918 und 13.034 Punkten. Sollte diese Range in eine Richtung verlassen werden, könnte dies neue Kauf- beziehungsweise Verkaufsorders nach sich ziehen.

DER AKTIONÄR sieht das Umfeld für deutsche Aktien weiter positiv, wenngleich die Entwicklung bei den Renditen der 10-jährigen US-Bonds zu bedenken gibt. In Deutschland dürfte eine Zinswende aber noch weit hin sein. Anleger sollten deshalb am Turbo-Long mit der WKN DD6N9P festhalten. Mehr dazu im aktuellen Heft (das Sie hier bequem herunterladen können) oder in der neuen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
DAX (RT)
DE000DB2KE72
- €
DZ Bank Knock-Out DAX DD6N9P
DE000DD6N9P0
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8