04.03.2014 Stefan Limmer

Daimler: Zetsche verkündet Absatzplus

-%
Daimler

Der Autohersteller Daimler hat nach einem starken Jahresauftakt weiter zulegen können. Der Absatz ist laut Daimler-Chef Dieter Zetsche im Februar zweistellig gestiegen. Konkrete Zahlen will der Konzern erst im Laufe der Woche vorlegen. Derzeit könne Daimler nicht so viele Autos bauen, wie nachgefragt würden, so Zetsche. Im Januar hatten die Schwaben auch dank eines Schubs in China 15,4 Prozent mehr Autos absetzen können als im Vorjahresmonat. 

Am 06. März beginnt der Autosalon in Genf. Daimler erhofft sich in diesem Jahr unter anderem vom Start der neuen C-Klasse einen Absatzschub. Die werde in Genf mit Apples neuer Software-Plattform CarPlay vorgestellt, so Mercedes-Vertriebschef Ola Källenius. Die Apple -Software soll einem Sprecher zufolge noch in diesem Jahr in die Autos der Stuttgarter verbaut werden, ab kommenden Jahr arbeitet der Autohersteller auch mit Googles Android. Daimler bemüht sich wie andere Hersteller mehr und mehr, digitale Inhalte ins Auto zu bringen und so seine Kunden zu binden.

Die Daimler-Aktie konnte zuletzt überzeugen und den DAX in den vergangenen Wochen deutlich hinter sich gelassen. Von den Unsicherheiten der Russland-Krise konnte sich der Titel zu Beginn der Woche jedoch auch nicht entziehen. Ein Auffanglimit kann im Bereich von 62,50 Euro platziert werden. Hier verläuft die untere Begrenzung des Aufwärtstrends. 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0