Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Börsenmedien AG
19.09.2016 Maximilian Völkl

Daimler: Neue Forderungen – das steckt dahinter

-%
Daimler

Daimler befindet sich im Wandel. Vorstandschef Dieter Zetsche will den Autobauer zu einem Mobilitätskonzern entwickeln. Im Fokus stehen Elektroautos, Digitalisierung, autonomes und vernetztes Fahren. Vor allem die E-Auto-Offensive birgt aber offene Fragen. Forderungen kommen nun aus dem eigenen Haus.

Betriebsratschef Michael Brecht sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dass die wachsende Bedeutung von E-Autos einen Umbau der Produktion mit sich bringen müsse. Brecht, der auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Daimler ist, will vor allem eine sinkende Beschäftigung in den eigenen Werken verhindern. Ein Mittel dagegen soll eine deutlich zunehmende Fertigungstiefe sein.

Während Daimler bei Benzin- und Dieselmotoren einen großen Teil selbst produziert, werden kaum Elemente für die E-Mobilität selbst gefertigt. Brecht rechnet jedoch damit, dass der Vorstand seinen Forderungen gegenüber nicht besonders aufgeschlossen ist. Hintergrund: Bereits seit Jahren versucht Daimler den hohen Anteil an Eigenproduktion abzubauen. Dieser wird vor allem von Anlegern häufig kritisiert.

Foto: Börsenmedien AG

Gute Aussichten

Ein interner Streit um die Strategie wäre nicht förderlich für Daimler. Insgesamt ist der Wandel, den Konzernchef Zetsche eingeleitet hat, aber der richtige Weg. Daimler ist für die Veränderungen in der Autoindustrie gut gerüstet. Die Aktie bleibt attraktiv. In den letzten Tagen musste der Titel im schwachen Gesamtmarkt aber Federn lassen. Ein neues Kaufsignal würde durch den Sprung über die 200-Tage-Linie bei 63,00 Euro generiert. Investierte Anleger bleiben an Bord.

Kostolany - ein unbestrittener Meister der Börsenspekulation

Autor: André Kostolany
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08. Oktober 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1