09.07.2019 Jochen Kauper

Daimler: Hohe Auszeichnung – für Entwarnung bei der Aktie ist es noch zu früh!

-%
Daimler
Trendthema

Lob für Daimler: Der AutomotiveINNOVATIONS Awards 2019, eine gemeinsame Auszeichnung des Center of Automotive Management (CAM) und der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, geht in diesem Jahr an den Stuttgarter Autobauer. Daimler konnte 115 Innovationen, darunter 47 Weltneuheiten, im Jahr 2018/19 auf der Haben-Seite verbuchen.

Wer hätte das gedacht: Geht es nach dem Center of Automotive Management (CAM) und der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, so erreicht Daimler die Spitzenposition der weltweit innovationsstärksten Automobilhersteller. Zuletzt ist das dem Stuttgarter Autobauer bei der ersten Ausgabe im Jahr 2006 gelungen. Auf Rang zwei landet Volkswagen.

"Die Transformation der Automobilindustrie spiegelt sich ganz klar bereits in den diesjährigen Produktinnovationen wider: Viele der Technologien unterstützen den Fahrer und zahlen auf die Sicherheit im Verkehr ein. Die Idee des autonomen, vernetzten und umweltfreundlichen Autos ist bereits im heutigen Fahrzeug zu erkennen“, sagt Felix Kuhnert, Global Automotive Leader bei PwC.

Daimler sollte sich auf den Lorbeeren nicht ausruhen. Die letzten Deals, unter anderem die Zusammenarbeit mit BMW sind richtig, um die hohen Kosten für die Elektromobilität und selbst fahrende Autos auf mehrere Schultern zu verteilen.

Daimler (WKN: 710000)

Zwar ist die Stimmung unter den Investoren bezüglich der Autowerte so negativ, wie seit Jahren nicht. Dennoch bleibt es dabei: Das Umfeld für die deutschen Autobauer ist und bleibt schwierig. Es wird ein hartes Stück Arbeit, den Swing weg von den lukrativen Verbrennungsmotoren, hin zur Elektrifizierung der Produktpalkette und neuen Mobilitätsdiensten zu schaffen. 

Ein Kaufsignal für die Daimler-Aktie ergibt sich erst wieder, sobald das Papier die wichtige 200-Tage-Linie bei 51,50 Euro überwindet. Im Zuge der Konsolidierung am Gesamtmarkt rücken vorerst die Unterstützungen bei 46,34 Euro und 45,83 Euro in den Fokus.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0