Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Shutterstock
07.08.2019 Jan Paul Fóri

Daimler: Ein Problem weniger – beginnt nun die Trendwende?

-%
Daimler

Das Kraftfahrt-Bundesamt hatte bereits gestern eine Betriebserlaubnis für die Hardware-Nachrüstung für Mercedes Dieselfahrzeuge erteilt. Beim Autobauer Daimler kann daher endlich mit der Umrüstung manipulierter Diesel begonnen werden. DER AKTIONÄR zeigt, welche Auswirkung dies jetzt auf die Aktie hat.

Nachdem sich der Hersteller des Nachrüst-Systems, DR Pley SCR Technology GmbH, zuvor bereits eine Betriebserlaubnis für die Umrüstung von Dieselfahrzeugen der Marke Volvo sichern konnte, werden zukünftig auch Fahrzeuge aus dem Hause Mercedes-Benz mit der Technik des Bamberger Unternehmens umgerüstet.

Daimler beteiligt sich an den Kosten

Allerdings zahlt Daimler im Gegensatz zu Volvo einen Kostenzuschuss von bis zu 3.000 Euro je Fahrzeug für die Umrüstungsmaßnahme. Dies gilt jedoch nur für Kunden „in definierten Schwerpunktregionen“.

Wie viele Diesel-Fahrer den Zuschuss letztlich in Anspruch nehmen werden, ist unterdessen noch nicht abzusehen, da eine „verlässliche Schätzung derzeit noch sehr schwierig ist“, wie ein Unternehmenssprecher betonte.



Daimler (WKN: 710000)

Aus charttechnischer Sicht hat sich die Lage bei Daimler unterdessen weiter eingetrübt. Mit dem Fall unter die wichtige Unterstützung bei 44,51 Euro auf Schlusskursbasis hat die Aktie das Verkaufssignal bestätigt und ist zudem zwischenzeitlich auf ein neues 52-Wochen-Tief bei 43,13 Euro gefallen. Neueinsteiger sollten daher zunächst die Bodenbildung abwarten. 

Die Betriebserlaubnis für die Umrüstung manipulierter Dieselfahrzeuge ist zwar ein erster Schritt in die richtige Richtung, dennoch hat der Konzern weiterhin mit einer Vielzahl an Problemen zu kämpfen. Zudem sind die drohenden Strafzölle noch nicht vom Tisch. Bis die Trendwende gelingt, dürfte es noch eine ganze Weile dauern.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Daimler 710000
DE0007100000
- €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1