22.03.2015 Maximilian Völkl

Daimler-Aktie: Rallye ohne Bremsen – wohin geht die Fahrt?

-%
Daimler

Seit Monaten bahnt sich die Daimler-Aktie ohne Unterbrechung den Weg nach oben. Obwohl es Zeit für eine gesunde Korrektur wird, ist nach wie vor keine Schwäche auszumachen. Die französische Exane BNP hat den DAX-Titel in einer aktuellen Studie unter die Lupe genommen.

Laut Analyst Stuart Pearson hat der europäische Autosektor im bisherigen Jahresverlauf bereits kräftig von den geldpolitischen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank, Wechselkursveränderungen und dem schwachen Ölpreis profitiert. Aufgrund der gestiegenen Bewertung haben der Experte nun sein Anlageurteil für die gesamte Branche auf „Neutral“ gesenkt. Auch bei Daimler könnte der Rückenwind durch Währungseffekte geringer sein als erwartet. Deshalb hat Pearson die Einstufung auf „Neutral“ mit einem Kursziel von 92 Euro belassen.

Auf Kurs

Kurzfristig droht in den kommenden Wochen zwar ein Rücksetzer. Unter dem Strich stimmen die Aussichten bei Daimler allerdings nach wie vor. In den kommenden Jahren erwarten die Experten ein stabiles Umsatz- und Gewinnwachstum und auch bei den Zulassungszahlen zeigt der Trend klar nach oben. Davon dürfte auch die Aktie profitieren, sodass spätestens im zweiten Halbjahr die 100-Euro-Marke geknackt werden dürfte.

Dabeibleiben

Die Rallye der Daimler-Aktie ist beeindruckend. Seit Jahresbeginn hat der Titel über 30 Prozent zugelegt. Investierte Anleger bleiben weiter dabei und lassen die Gewinne laufen. Eine Konsolidierung ist allerdings nur noch eine Frage der Zeit. Neueinsteiger warten daher auf Rücksetzer.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0