Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
22.02.2022 Marion Schlegel

CureVac: Dietmar Hopp & Co sorgen für kräftiges Kursplus

-%
CureVac

Die Aktie von CureVac kann am heutigen Dienstag kräftig zulegen. Auf der Handelsplattform Tradegate geht es bei dem Papier um die Mittagszeit gut vier Prozent nach oben auf 14,60 Euro. Die Aktie profitiert dabei von einer Ankündigung der dievini Hopp BioTech holding GmbH & Co. KG (dievini).

Diese, die DH-LT-Investments GmbH und Dietmar Hopp sowie die Geschäftsführer von dievini gaben heute bekannt, dass sie nicht mehr planen, einen Teil der CureVac-Stammaktien über den Markt zu verkaufen, wie in einem 13-D-Filing bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) am 13. Januar 2022 berichtet. Die Parteien haben heute eine 13-D-Erklärung bei der SEC eingereicht, in der sie auf diese Änderung hinweisen und erklären, dass sie gleichwohl weitere private Übertragungen untereinander in Erwägung ziehen.

CureVac (WKN: A2P71U)

Dietmar Hopp kommentierte: „Wir sind seit 2005 in CureVac investiert und glauben fest an das Potenzial des Unternehmens und an die Zukunft seiner mRNA-Technologie. Wir unterstützen weiterhin die Strategie und das Team von CureVac, das zusammen mit seinen Partnern hart daran arbeitet, Patienten mit Infektionskrankheiten oder Krebserkrankungen neue Behandlungsmöglichkeiten zu bieten."

Vor Kurzem zeigte die Aktie bereits ein Lebenszeichen, nachdem sich der Unternehmenschef, Franz-Werner Hasse in einem Interivew mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zuversichtlich präsentiert hatte. „Unser Ziel ist es, sehr schnell Varianten wie Omikron integrieren zu können“, so Haas. „Der nächste Schritt wäre dann, den Corona-Impfstoff mit einem Grippe-Impfstoff zu kombinieren. (DER AKTIONÄR berichtete: „CureVac meldet sich zurück im Impfstoff-Rennen“)

Die Aktie von CureVac hat in den vergangenen Monaten massiv an Wert verloren. Von einem Befreiungsschlag ist das Papier noch weit entfernt. Zunächst gilt es nun, einen Boden auszubilden. Die Aktie ist hochspekulativ. Anleger können das Papier auf die Watchlist packen.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: CureVac.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
CureVac - €