Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: CureVac
11.01.2021 Michel Doepke

Corona-Impfstoff-Hoffnung CureVac: Das klingt richtig gut

-%
CUREVAC

Die Biotech-Schmiede CureVac hat neue präklinische Daten zum Corona-Impfstoff-Kandidaten CVnCoV vorgelegt. Demnach untermauern diese die Immunogenität und Schutzwirkung des Kandidaten. An der Börse finden die neuen Daten spürbar Anklang, die CureVac-Aktie kann einen Großteil der zuvor angefallenen Kursverluste kompensieren.

CureVac berichtet, dass die präklinischen Erhebungen die Induktion einer ausgeprägten Immunantwort bei nichtmenschlichen Primaten bestätigt haben. Darüber hinaus zeige sich, dass mit acht Mikrogramm (µg) CVnCoV geimpfte Rhesusaffen nach einer Belastungsinfektion mit SARS-CoV-2 vor dem Virus geschützt waren, so das Unternehmen.

"Diese Daten untermauern die Schutzfunktion unseres Covid-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV und vervollständigen unsere bereits kürzlich veröffentlichten präklinischen Ergebnisse."

Dr. Mariola Fotin-Mleczek, Chief Technology Officer von CureVac

Sie interessieren sich für die neusten Trends aus der Biotechnologie-Branche? Dann tragen Sie sich jetzt hier ein und erfahren Sie in Kürze mehr.

Die Daten unterstützen damit die laufende internationale klinische Phase 2b/3-Wirksamkeitsstudie von CureVac, in der die Freiwilligen mit einer Dosis von zwölf Mikrogramm getestet werden.

CUREVAC (WKN: A2P71U)

Die Aktie von CureVac wurde im Zuge der jüngsten heftigen Korrektur mit einem Gewinn von 58,5 Prozent ausgestoppt. Auch wenn die jüngsten präklinischen Daten sehr vielversprechend sind: Die Bewertung des Unternehmens ist auf dem aktuellen Niveau schon sportlich, zumal die Tübinger im Zeitplan deutlich hinter den Konkurrenten BioNTech und Moderna liegen.