15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
19.02.2021 Fabian Strebin

Commerzbank: Neuer Bulle setzt höchstes Kursziel

-%
Commerzbank

Die Aktie der Commerzbank ist heute im Aufwind und zieht stärker an als der Gesamtmarkt. Im MDAX rangiert der Wert unter den Top 5. Der Hintergrund sind neue Analysteneinschätzungen, neben einem negativen Kommentar gab es auch eine neue Aufstufung.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für die Commerzbank-Aktie nach der Veröffentlichung des detaillierten Strategieplans bis 2024 von 4,60 auf 4,70 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Die Bank haben nun einen klaren Plan für die nächsten Jahre, schrieb Analyst Daniele Brupbacher in einer am Freitag vorliegenden Studie. Angesichts der zahlreichen Herausforderungen sei aber weiterhin Vorsicht angebracht.

Analysten sehen noch Potenzial

Aktuell liegt das durchschnittliche Kursziel der von Bloomberg befragten Analysten bei 5,77 Euro. Fünf Experten raten dazu die Papiere sofort zu verkaufen. 16 würden die Titel weiter halten. Bis gestern rieten fünf weitere zum Kauf. Hugo Cruz von Keefe, Bruyette & Woods ist nun ins Bullen-Lager gewechselt. Er hat ein Kursziel von 7,00 Euro ausgegeben und seine Empfehlung von Market „Perform“ auf „Outperform“ erhöht. Neben der HSBC hat er damit das höchste Kursziel für die Aktie ausgesprochen.

Es bleibt abzuwarten, ob noch mehr Analysten in das Lager der Bullen wechseln. Möglich ist das, sofern das Management die gesetzten Meilensteine des Umbauplans erreicht. Für ein Chartsignal um 5,55 Euro braucht die Aktie aber noch mehr Rückenwind. Aktuelle Unterstützungen befinden sich bei 5,15 Euro und in Höhe der Marke von 5,00 Euro. Mutige können einen Neueinstieg wagen.

Commerzbank (WKN: CBK100)

Hinweis auf Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.


Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von Commerzbank befinden sich im Aktionär-Depot von DER AKTIONÄR.

Mit Material von dpa-AFX.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8