Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
24.11.2021 Jan Paul Fóri

Coinbase erhält Post von höchster Stelle

-%
Coinbase

Neben Kryptowährungen wie dem Bitcoin und Ethereum gewinnen derzeit sogenannte "Stable Coins" im Kryptouniversum rapide an Bedeutung. Auch ein wichtiger US-Ausschuss interessiert sich für die neumodischen Münzen und hat deshalb einen Brief voller Fragen an marktführenden Kryptobörsen wie Coinbase und den Rivalen Robin Hood verschickt. 

Im US-Rechtssystem ist der Senat des Bankenausschusses für alle Gesetzesvorschläge und Angelegenheiten, die sich auf die Themen Währungen, Einlagensicherungen und das Bankwesen beziehen, zuständig. 

Als Vorsitzender des Ausschusses will Sherrod Brown von Coinbase und Co neben anderen Fragen auch wissen, wie groß der Markt für Stable Coins ist, welche Risiken mit den neuen Kryptowährungen einhergehen und wie der Umwandlungsprozess von Token in Fiatgeld vonstattengeht. Brown bat zudem um eine Antwort bis zum 3. Dezember. 

Unter Stable Coins versteht man Kryptowährungen, die durch automatische Preisbindungsmechanismen an nationale Währungen oder andere Vermögenswerte gekoppelt sind. Dadurch soll der Wechselkurs möglichst gering ausfallen. Mit dem USD Coin hat auch Coinbase einen eigenen Stable Coin emittiert, dieser ist an den US-Dollar gekoppelt und kann im Verhältnis 1:1 umgewandelt werden. Weniger risikoaffine Anleger können so ebenfalls Kryptowährungen besitzen, die eine deutlich niedrigere Volatilität wie der Bitcoin oder Ether aufweisen.

Coinbase (WKN: A2QP7J)

Auf den Kurs der Coinbase-Aktie hat die Nachricht am Mittwoch keinen Einfluss: Zuletzt notierten die Papiere leicht schwächer bei 312,71 Dollar. Damit kann die Coinbase-Aktie nicht an die Kursgewinne vom Vortag anknüpfen.

Mit dem eigenen Stable Coin expandiert Coinbase in den nächsten aufstrebenden Markt. Dennoch bleibt DER AKTIONÄR bei seiner Einschätzung: Anleger, die langfristig am Kryptomarkt aktiv werden wollen, sollten lieber direkt zu Bitcoin und Co greifen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Coinbase - €

Buchtipp: Kings of Crypto

Im Krypto-Universum spielen sich Dramen darüber ab, welche ­Kryptowährung sich gegenüber anderen durchsetzt. „Kings of Crypto“ taucht tief in diese Dramen ein: Star-Kryptojournalist Jeff John Roberts verfolgt den Aufstieg, den Fall und die Wiedergeburt von Kryptowährungen anhand der Erfahrungen der wichtigsten Akteure weltweit. Im Mittelpunkt seines Buchs stehen die Story des Silicon-Valley-Unternehmers Brian Armstrong und der turbulente ­Höhenflug seines Start-ups Coinbase, das heute die führende US-Kryptowährungsbörse ist. Scharfsinnig beobachtet und brillant recherchiert enthüllt Roberts diese Erfolgsgeschichte – von der einfachen Bude zum Milliardengeschäft. Dabei vermittelt er die ganze Faszination, aber auch die Abgründe der Kryptowelt.
Kings of Crypto

Autoren: Roberts, Jeff John
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 24.02.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-819-0