7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
08.04.2021 Andreas Deutsch

Citi-Stratege mit schlechtem Gefühl – "Druck wie 1999"

-%
DowJones

Dow Jones, S&P 500, DAX – die Rekordfahrt der Indizes geht munter weiter. Tobias Levkovich, Chef-US-Aktienstratege bei der Citigroup, fühlt sich so langsam an die Zeit kurz vor der Jahrtausendwende erinnert. Damals hätten die Profi-Investoren unter großem Erfolgsdruck gestanden und die Blase an der Börse immer weiter aufgepumpt.

„Die Stimmung an den Märkten ist in einem sehr besorgniserregenden Bereich angekommen – ebenso die Bewertung“, so Levkovich in einer Mitteilung an seine Kunden. „Die Geldströme treiben die Indizes weiter nach oben. Riesige fiskalische Anreize und die Politik der Notenbanken haben den Eindruck erweckt, dass es keinen Grund gibt, risikoscheu zu sein.“

Die Hürde für Unternehmen, die Prognosen zu übertreffen, werde deutlich höher. „Für Enttäuschungen ist kaum Platz“, sagt Levkovich. “, sagt Levkovich. „Außerdem wächst der Druck auf die Margen.“

Die Situation habe bemerkenswerte Parallelen zu 1999. „Fondsmanager standen damals unter dem Druck, an den steigenden Kursen zu partizipieren, auch wenn sie ahnten, dass es schlecht enden könnte.“ Das Ergebnis ist bekannt: Nachdem die Blase im März 2000 geplatzt war, ging es mit den Kursen 80 Prozent abwärts.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

DER AKTIONÄR sieht den großen Unterschied zu 1999/2000 in den Geldströmen, die heute noch viel expansiver sind. Außerdem sind viele Unternehmen im Gegensatz zu damals profitabel und ihre Geschäftsmodelle sind deutlich ausgereifter. Da es darüber hinaus keine ernstzunehmenden Alternativen zur Assetklasse Aktie gibt, bleibt DER AKTIONÄR bullish und empfiehlt, Dips bei ausgewählten Aktien zum Kauf zu nutzen.

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5