04.02.2019 Martin Weiß

China mit Bumms - diese 4 Top-China-Aktien muss jeder Anleger kennen

-%
DAX
Trendthema

Anfang März läuft der "Waffenstillstand" im Handelstreit zwischen den USA und China ab. Die Chancen auf eine Einigung bis zum Stichtag stehen nicht schlecht, zumal US-Präsident Donald Trump zuletzt erneut von "sehr guten Verhandlungen" sprach. Kommt es tatsächlich zu einer Einigung, dürften diese 4 China-Aktien zu den großen Gewinnern zählen.

Ich denke, wir werden einen Deal mit China abschließen. Es wird ein sehr umfassender Deal werden. Wir werden alles abdecken," - die jüngsten Aussagen von US-Präsident Donald Trump wecken die Hoffnung, dass der Handelsstreit mit der Volksrepublik beigelegt werden könnte, selbst wenn vor allem die amerikanische Seite immer wieder betont, dass nicht alle Konfliktpunkte ausgeräumt seien. 

An der Börse nehmen die Anleger einen möglichen positiven Ausgang teilweise vorweg. So stiegen in den letzten Wochen die Kurse wichtiger chinesischer Unternehmen kräftig an.

ALIBABA

Bei Alibaba etwa summiert sich das Plus seit Jahresbeginn auf beeindruckende 22,8 Prozent. Die Rallye bei Chinas E-Commerce-Riesen beschleunigte sich nach den starken Q4-Zahlen Ende Januar und trieb den Kurs bis auf 170 Dollar.

Die steigende Nachfrage nach Cloud-Lösungen bescherte Alibaba in diesem Segment abermals hohe zweistellige Zuwächse. Auf einer Konferenz am Wochenende stellte das Management die Jahresumsatzmarke von 10 Mrd. Dollar in den Fokus. Laut Morgan Stanley ist das Cloud-Geschäft 30 Dollar je Alibaba-Aktie wert, weitere 24 Dollar entfallen auf Beteiligungen und 142 Dollar auf das Kerngeschäft im Online-Handel (MS Kursziel: 196 Dollar).   

Tencent

Die schleppende Zulassung neuer Online-Games hat Tencent das dritte Quartal 2018 verhagelt, der Anteil am Gesamtumsatz sank auf 32 Prozent und das gesamte Umsatzplus (im Konzern) gegenüber dem Vorjahr auf 24 Prozent.