+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
08.12.2014 Michael Schröder

Chart-Check Nordex: Mächtig viel Rückenwind

-%
DAX

Die Nordex-Aktie hat das Hoch bei 17,00 Euro fest im Visier. Nach einer kurzen Konsolidierung dürfte sich die Aufwärtsbewegung mit dem Sprung über die 17-Euro-Marke noch einmal beschleunigen. Das rechnerische Kursziel liegt dann sogar bei 18,70 Euro. Das sind die nächsten Widerstände und Unterstützungen.  

Die Nordex-Aktie präsentierte sich zuletzt von ihrer besten Seite. Vom Tief bei 10,91 Euro Mitte Oktober hat sich der Wert deutlich lösen können und strebt in einem intakten Trend aufwärts. Dabei wurden gleich mehrere Hürden überwunden. Neben dem kurzfristigen Abwärtstrend, ausgehend vom Juni-Hoch bei 17,00 Euro, ging es auch ohne größeren Aufwand über die beiden horizontalen Widerstände bei 15,00 Euro und 15,60 Euro hinaus. Zum Wochen schluss wurde nun auch die 16-Euro-Marke überwunden.

Damit rückt in den nächsten Wochen das erste Ziel der jungen Aufwärtsbewegungen in Schlagdistanz: das Juni-Hoch bei 17,00 Euro. Angesichts der aktuellen Dynamik ist es sehr wahrscheinlich, dass der Nordex-Kurs einen Durchmarsch wagt und direkt bis an diese Marke durchzieht. Spätestens dort dürfte es dann aber zu einer Konsolidierung kommen, die den Kurs noch einmal bis 15,60 Euro führen könnte. Gelingt im Anschluss der Sprung über diesen massiven Widerstand, würde ein neues Kaufsignal generiert.

Nimmt man die Aufwärtsbewegung aus dem Frühjahr als Grundlage, damals stieg die Aktie von zehn auf 17,00 Euro, kann man ein rechnerisches Kursziel von 18,70 Euro ableiten. Dank der Dynamik ist sogar ein Peak bis 19,00 Euro möglich. Die Aktie bleibt damit auch aus charttechnischer Sicht an schwachen Tagen ein Kauf.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0