08.10.2014 Jochen Kauper

Chart-Check Nordex: Diese Marken sind jetzt wichtig

-%
DAX

Alle positiven Analystenstudien nützen in der aktuellen Börsenphase nichts. Es ist zum verzweifeln. Der Gesamtmarkt spielt scheinbar ein Rezessionsszenario. Viele Werte aus der zweiten Reihe wurden in den letzten Tagen abverkauft. Dazu zählen zum Beispiel Cancom oder die Aktien von Grammer und Leoni. In diesem Umfeld kann sich das Papier von Nordex noch gut behaupten. Noch. Und dennoch: Die Widerstandszone im Bereich von 12,50 und 13 Euro steht jetzt im Mittelpunkt. Sollte diese nicht halten, rückt der Aufwärtstrend im Bereich von 11,50 Euro in den Fokus der Anleger. Bis dahin heißt es abwarten.

Vertrag verlängert

Die fundamentalen Rahmendaten sind nach wie vor gut. Die Nordex-Story ist intakt. Bis 2017 soll der Umsatz auf zwei Milliarden klettern, die EBIT-Marge dabei weiter steigen. Am Montag hat Nordex bekannt gegeben, man habe die Partnerschaft mit dem Lieferanten Carbon Rotec verlängert.

 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0