Investieren wie Peter Lynch - So geht's
30.07.2014 Marion Schlegel

C.A.T.-Oil-Aktie: Großer Ausverkauf – Jahrestief im Visier

-%
Petro Welt

Während der SDAX am Mittwochmorgen im Plus notiert, gehört der einstige Highflyer C.A.T. Oil erneut zu den größten Verlierern im Index. Der Wert verliert knapp vier Prozent auf 14,72 Euro und notiert damit nur noch knapp über den Jahrestiefstständen vom März dieses Jahres. Verstärkte Sanktionen der EU und der USA gegen Russland sorgten für weitere Sorgenfalten bei den Anlegern, sagte ein Händler.

Unternehmenschef nimmt Stellung
Die Sanktionen des Westens gegen Russland haben sich bisher noch nicht auf das Geschäft des in Russland tätigen Ölfeldausrüsters C.A.T. Oil ausgewirkt, wie der Chef des österreichischen Unternehmens, Kastner, der "Börsen-Zeitung" beteuerte. "In Russland und Kasachstan laufen die Arbeiten stabil und liegen voll im Plan." Sollte es aber aufgrund von Sanktionen gegen Russland zu Lieferverzögerungen oder -stopps für Bohrgeräte kommen, könnte sich das Wachstum verlangsamen. An den "soliden Fundamentaldaten" habe sich trotz aller Unsicherheiten aber nichts geändert, so Kasnter.

Wichtige Unterstützung
Die Aktie von C.A.T. Oil ist seit Tagen massiv unter Druck. Nun läuft das Papier auf die wichtige Unterstützung bei 13 Euro zu, die es zu verteidigen gilt. Anleger sollten bis zu einer Entspannung der Lage die Entwicklung von C.A.T. Oil vorerst nur von der Seitenlinie aus beobachten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0