Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
08.12.2014 Jochen Kauper

Cancom-Aktie: Ruhe vor dem Sturm

-%
Cancom

Die Cancom-Aktie hat in den letzten Tagen eine Verschnaufpause eingelegt. Zugegeben, der Anstieg von knapp 25 Euro bis auf 34 Euro lief nahezu ohne Atempause. Jetzt gilt es Kraft zu sammeln, um den Widerstand bei 35 Euro zu knacken.

Tendenz weiter steigend

Fundamental bleibt alles beim Alten: Das Geschäft läuft. 2014 wird der Umsatz auf 806 Millionen Euro steigen. Das EBITDA wird bei 53 Millionen Euro erwartet. Das Ziel von Vorstand Klaus Weinmann bleibt nach wie vor eine Milliarde Umsatz. Dabei wird auch die Marge weiter steigen. Angetrieben wird diese allen voran durch die starke Positionierung im Cloud-Geschäft.

44 Euro möglich

Die letzte Korrektur stoppte bei rund 25 Euro. Hier traf die Aktie auf eine starke Unterstützung aus dem Jahr 2013. Die Erholungsbewegung ist vorerst unterbrochen. Der Widerstand bei 35 Euro entpuppte sich als hartnäckig. Diesen sollte die Cancom-Aktie allerdings in den nächsten Tagen knacken. Dann ist der Weg frei bis zum alten Hoch bei 39,51 Euro. Investierte Anleger bleiben auf jeden Fall dabei. In den nächsten sechs Monaten sind Kurse um 44 Euro machbar.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0