Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
07.02.2019 Benedikt Kaufmann

Bundeskartellamt vor Entscheidung – war's das mit der Facebook-Rallye?

-%
Facebook

Die Freude der Anleger über die erfolgreichen Zahlen bei Facebook dürfte sich bald wieder eintrüben, denn heute steht die Entscheidung des Bundeskartellamtes an. Im Raum steht die Frage, ob Facebook seine marktbeherrschende Stellung ausnutzt, um übermäßig Daten der Nutzer zu sammeln.

Überraschung bei Facebook-Zahlen: Besonders aus Europa hagelte es Kritik für Facebooks Umgang mit Nutzerdaten. Doch die Zahlen des abgelaufenen Quartals zeigen, dass die europäischen Nutzer gar nicht derart enttäuscht sein können, denn das Unternehmen verzeichnet auf dem alten Kontinent einen Nutzerzuwachs von sechs Millionen.

Doch es hagelte nicht nur Kritik seitens der Nutzer, sondern auch seitens der Wettbewerbshüter. So prüft das Bundeskartellamt seit 2017, ob das Soziale-Netzwerk eine marktbeherrschende Stellung besitzt und diese bei der Sammlung von Nutzerdaten missbraucht. Kommen die Wettbewerbshüter zu diesem Schluss, könnte das Datensammeln eingeschränkt werden – zumindest in Deutschland. Besonderer Dorn im Auge des Bundeskartellamts ist der „Gefällt mir“-Button, der auch abseits der Hauptplattform Nutzerdaten sammeln.

Fundamental getriebene Rallye

Fundamental kann Facebook überzeugen, die alten Probleme bleiben jedoch. Die Rallye der Aktie ist indes nicht mehr durch Regulierungsängste getrieben sondern orientiert sich an Fundamentaldaten, die da heißen Wachstum, Wachstum und Wachstum. DER AKTIONÄR ist wieder long Facebook!

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2