24.07.2019 Florian Söllner

Breaking: Tesla schockt mit hohem Verlust - Aktie verliert

-%
Tesla
Trendthema

Elon Musk hat es spannend gemacht und die Zahlen eine halbe Stunde später als gedacht veröffentlicht. Jetzt ist es raus: Tesla hat mit 1,12 Dollar je Aktie mehr als doppelt so viel Verlust eingefahren als von Analysten befürchtet. Der GAAP-Nettoverlust beträgt im zweiten Quartal 408 Millionen Dollar. Der Umsatz blieb mit 6,35 Milliarden Dollar unter dem Konsensus von 6,40 Milliarden. Die Aktie fällt in einer ersten Reaktion deutlich über fünf Prozent. 

Auch die wichtige Rohmarge ist mit 19 Prozent weit vom eigenen Ziel von 25 Prozent entfernt. Es gibt auch gute Nachrichten: Am Ziel von "360.000 bis 400.000" Autos im Jahr 2019 hält man fest. Zumindest für das Model 3 sei der ASP (durchschnittliche Verkaufspreis) zuletzt mit rund 50.000 Dollar stabil gewesen. Elon Musk hält trotz der schwächer als erwarteten Zahlen am Ziel fest, ab dem Q3 in die Gewinnzone vorzudringen. Doch er relativiert dies mit den Worten: "(...) aber Hauptfokus bleiben Volumen-Wachstum, Kapazitätsausbau und Cash-Generierung."

Für Hoffnung sorgt , dass der Produktionsstart des Model 3 in China noch in diesem Jahr und der "Launch" des Model Y im Herbst 2020 in den USA in Aussicht gestellt wird. Das Model Y soll dann profitabler sein als das Model 3. Noch zu lösendes Problem für Elon Musk: Der Hype um das 2016 vorgestellte Model 3 war deutlich größer als der um seinen SUV-Bruder Model Y, der sich Rivalen aus dem Hause Audi, BMW und Daimler stellen muss. 

Ein neues Blockbuster-Produkt ist wichtig, um auf dem Wachstumspfad zu bleiben. Denn die Anzahlungen beziehungsweise "Costumer Deposits" waren im Q2 mit 631 Millionen Dollar so niedrig wie zuletzt 2017. Im Hoch, Anfang 2018 lag dieses Konto noch bei 984 Millionen Dollar. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Buchtipp: Insane Mode – Die Tesla-Story

Ein Tesla-Motors-Insider erzählt die Geschichte des revolutionärsten Autoherstellers seit Ford und des Mannes, der ihn zum Erfolg führt. Hamish McKenzie zeigt, wie unter Elon Musks „Insane Mode“-Leitung gerade das Ende eines Zeitalters eingeläutet wird – das der Benzinmotoren. Musk hängt mit seiner Vision und seinen Autos alle anderen Hersteller der Branche ab, entgegen aller Widerstände und Rückschläge. Dies ist nicht nur die Geschichte einer unglaublich bahnbrechenden Automarke – es ist die Geschichte eines unbeirrbaren Visionärs und einer neuen Ära, rasant und aufschlussreich.

Autoren: McKenzie, Hamish
Seitenanzahl: 328
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-485-7