02.01.2019 Florian Söllner

Breaking! Tesla-Aktie fällt - Model-3-Auslieferungen unter Erwartungen

-%
Tesla
Trendthema

Verpatzter Jahresstart für Tesla: Gerade wurde mitgeteilt, dass im vierten Quartal 63.150 Model 3 ausgeliefert wurden. Analysten hatten hingegen im Schnitt mit 63.700 gerechnet. Zudem teilt Tesla mit: Man senkt die Preise um 2.000 Dollar, um zumindest zum Teil das Auslaufen der staatlichen Förderung für Tesla aufzufangen. Die Tesla-Aktie fällt vorbörslich um satte acht Prozent. Hier die Orginalmeldung in voller Länge.

Die Gefahr seitens der Nachfragefront hatte sich bereits angedeutet. Einem Bericht von Electrek zufolge soll der amerikanische Elektroautobauer über 3.300 fertige Fahrzeuge des Typs Model 3 im Bestand haben. Viele Investoren hatten eigentlich einen signifikanten Nachfrageschub erwartet, da in den USA 2019 die Steuererleichterungen in Höhe von 7.500 US-Dollar halbiert werden. CEO Elon Musk wies vor wenigen Tagen auf Twitter potenzielle Interessenten extra nochmal auf die auslaufenden Begünstigungen hin und rief zum Kauf auf. 

Reminder to US buyers that the $7500 tax credit cuts in half in 5 days! Order online at https://t.co/46TXqRrsdr to see if there is any inventory left in your region or visit Tesla stores.

Lichtblick in der heutigen Meldung: Ab Februar will Tesla die Auslieferungen des Model 3 in Europa und China starten. Trader beachten die wichtige 300-Dollar-Marke und die im Vergleich zu anderen Autobauern sehr hohe Bewertung.