Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: iStockphoto
03.11.2021 Thorsten Küfner

BP: 60 Prozent Potenzial vorhanden

-%
BP

Der britische Energieriese BP hat am Dienstag seine Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht - und dabei nicht wirklich überzeugen können. Die Aktie gab im gestrigen Handel deutlich nach. Nach Ansicht der Experten von Goldman Sachs und JPMorgan bietet der jüngste Kursrückgang allerdings eine gute Chance zum Einstieg.

So hat die US-Investmentbank Goldman Sachs die BP-Papiere auf ihrer viel beachteten "Conviction Buy List" belassen. Das Kursziel wurde mit 540 Britische Pence (6,35 Euro) bestätigt, woraus sich sattes Aufwärtspotenzial von 60 Prozent errechnet. Analyst Michele della Vigna betonte, dass es operativ im dritten Quartal stark gelaufen sei. Seiner Ansicht nach könnten die Aussagen zu den Aktienrückkäufen dem Kurs Rückenwind bescheren. 

Auch die US-Bank JPMorgan bleibt bullish gestimmt und stuft die Dividendenpapiere weiterhin mit "Overweight" ein. Das Kursziel wurde bei 530 Pence belassen. Analyst Christyan Malek bleibt nach den Zahlen positiv gestimmt und könnte sich durchaus vorstellen, dass BP die Gewinnprognose für 2021 anheben wird. 

BP (WKN: 850517)

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die günstig bewertete BP-Aktie zuversichtlich gestimmt. Die aktuelle Korrektur ist charttechnisch betrachtet durchaus als gesund zu werten. Das übergeordnete Bild ist nach wie vor bullish und die Aussichten gut. Dividendenjäger können weiterhin zugreifen (Stopp: 3,20 Euro).

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BP - €