22.03.2019 Michel Doepke

Boeing: Das Drama geht weiter

-%
Boeing
Trendthema

Die indonesische Fluggesellschaft Garuda hat die Bestellung von 49 Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max storniert. Die Begründung: verlorenes Vertrauen nach dem Absturz von zwei baugleichen Flugzeugen. Eine davon gehörte der indonesischen Airline Lion Air, die andere Maschine Ethiopian Airlines. Der Boeing-Aktie drohen damit am Freitag weitere Kursabschläge.

Folgen weitere Stornierungen?

Mehrere Fluglinien lassen die Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max bereits sicherheitshalber am Boden. Mit Garuda tritt nun die erste Airline von Bestellungen der Boeing-Flugzeuge zurück, dabei handelt es sich immerhin um die größte Fluglinie in Indonesien. Die Bestellung stammt bereits aus dem Jahr 2014.

Die große Frage: Treten nun weitere Airlines von Aufträgen zurück wegen dem schwindenden Vertrauen gegenüber der Boeing-Maschine? Immerhin besitzt der Flugzeugbauer insgesamt gut 5.000 Order für die Boeing 737 Max, eine Maschine hat einen Auftragswert von etwa 100 Millionen Dollar.

Airbus die bessere Wahl

Das Drama um Boeing geht weiter, investierte Anleger halten trotzdem an den Papieren fest, ein Stopp zur Absicherung der zuvor angelaufenen Kursgewinne sollte bei 270,00 Euro platziert werden. Wer sich im Sektor engagieren will, sollte eher auf den großen Boeing-Rivalen Airbus setzen.

(Mit Material von dpa-AFX)