Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
18.02.2019 Marco Bernegg

Bitcoin und Co - Alles im grünen Bereich

-%
Bitcoin

Die Kryptowährungen starten grün in die Woche. Neben dem Bitcoin mit einem Kurszuwachs von knapp drei Prozent können fast alle Top-20-Kryptos zum Wochenbeginn zulegen. Das größte Plus mit über zehn Prozent verzeichnet Ethereum.

Vermutlich wird bei der zweitgrößten Kryptowährung hinter Bitcoin eine erfolgreiche Durchführung der Constantinople Hard Fork antizipiert, nachdem der eigentliche Termin aufgrund von angeblichen Sicherheitsrisiken von Ende Januar auf die letzte Februar Woche verschoben wurde. Es soll die Gefahr bestehen, dass Angreifer durch sogenannte Reentrancy-Attacken auf Smart Contracts ETH stehlen können. Vitalik Buterin wies die Vorwürfe jedoch zurück.

Unbekannter Highflyer

Den zweitgrößten Zuwachs unter den Top 20 konnte Maker verzeichnen. Die Kryptowährung dürfte noch vielen unbekannt sein, konnte aber in den vergangenen Wochen eine beachtliche Performance hinlegen. Das Plus beträgt seit Mitte Dezember über 70 Prozent. 

Maker ist dabei nur der Name eines Blockchain-Projektes, dass mehrereFacetten hat: zwei Kryptowährungen (MKR und DAI) und ein an die Ethereum-Blockchain gebundenes Ökosystem. Ziel der Entwickler ist es, Investoren die Möglichkeit zu eröffnen, ihre Assets zu hebeln. Trotz einiger Kritikpunkte am System und der Frage nach der Stabilität des Stable-Coins DAI, erfuhr das Projekt in den letzten Wochen große Aufmerksamkeit.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Bitcoin Cash.

Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4