22.01.2018 Nikolas Kessler

Bitcoin durchwachsen, IOTA mit guten Neuigkeiten

-%
DAX
Trendthema

Nach den zahlreichen negativen Schlagzeilen der letzten Wochen und damit verbundenen, starken Kursverlusten zeigen sich die Kryptowährungen heute durchwachsen (Bildquelle: Cryptomaps).

Positive News gibt es derweil von IOTA. Laut einem Medienbericht wird Johann Jungwirth, seit 2015 Digitalvorstand bei Volkswagen, in Kürze in den Aufsichtsrat der IOTA-Stiftung einziehen. Zwar hat IOTA die Meldung bisher nicht bestätigt, die Personalentscheidung würde aber ins Bild passen. Bereits im letzten Jahr hat IOTA mit mehreren Konzernen eine Kooperation zur Entwicklung eines sicheren Marktplatzes für Daten beschlossen. 

Zudem bietet der Trend zur Digitalisierung des Straßenverkehrs IOTA als Kryptowährung für das Internet der Dinge hervorragende Anwendungsmöglichkeiten. „Für die Wertschöpfungskette und Mobility ist IOTA perfekt geeignet. Ein sehr interessantes Projekt ist das Dynamic Charging, bei dem die Straße für das Aufladen bezahlt wird“, so IOTA-Mitgründer Dominik Schiener im Exklusiv-Interview mit bitcoin-report-Team. Das komplette Interview finden Sie hier. Seit dem Treffen in Berlin ist IOTA bereits mehr als 300 Prozent gestiegen, im Hoch lag das Plus sogar bei fast 800 Prozent. 

Mehr zum Thema und ein Interview mit einem IOTA-Insider lesen Sie in der ersten Ausgabe von bitcoin report Premium – alle Infos dazu in Kürze.

Gratis Newsletter

Immer am Puls der Krypto-Szene. Der Gratis-Newsletter des Bitcoin Report informiert Sie täglich über Gerüchte, neue Coins und lukrative Kaufsignale. Einfach hier ohne Verpflichtungen anmelden. Starten Sie 2018 mit uns durch.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4