Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
07.10.2021 Markus Bußler

BioNTech: Kinder sollen geimpft werden

-%
BioNTech

Die Aktie des Impfstoffherstellers BioNTech kann heute deutlich zulegen und einen Großteil der Vortagesverluste wieder wettmachen. Auch wenn das erstmal nur wie ein Tropfen auf den berühmten heißen Stein aussieht, könnte mehr dahinterstecken. Immerhin war die Aktie auch charttechnisch an einer wichtigen Unterstützung angekommen. Zudem will BioNTech zusammen mit Partner Pfizer künftig auch Kinder impfen.

Das deutsche Unternehmen BioNTech und sein US-Partner Pfizer haben für ihren Corona-Impfstoff eine Notfallzulassung für den Einsatz bei Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren bei der US-Arzneimittelbehörde FDA beantragt. Die entsprechenden Daten seien der Behörde übermittelt worden, teilte Pfizer am Donnerstag via Kurznachrichtendienst Twitter mit. Ein Beratergremium der FDA will sich am 26. Oktober mit dem Antrag befassen.

Zuvor hatten klinische Studien gezeigt, dass der Impfstoff von Kindern in dieser Altersgruppe gut vertragen wird und eine stabile Immunantwort hervorruft. Anders als in der Altersgruppe über zwölf wurde den Kindern von fünf bis elf Jahren für die klinische Studie der Phase 2/3 nur ein Drittel der Dosis verabreicht. Die beiden Impfungen lagen drei Wochen auseinander. An der Studie nehmen den Angaben der Unternehmen zufolge insgesamt 4.500 Kinder im Alter von einem halben Jahr bis elf Jahren teil, die vorgestellten Daten zu den 5- bis 11-Jährigen gehen auf 2.268 Teilnehmer zurück. Beteiligt sind über 90 Kliniken in den USA, Finnland, Polen und Spanien.

Die Frage, ob Kinder geimpft werden sollen oder nicht wird weltweit emotional diskutiert. Aus Anlegersicht wichtiger: Die Impfkampagnen gehen weiter und es spricht einiges dafür, dass die Umsätze bei BioNTech auch in den kommenden Jahren sprudeln werden. Charttechnisch ist sicherlich noch kein tragfähiger Boden da. Doch die Aktie ist überverkauft und schreit nach einer Gegenbewegung.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1