Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
01.11.2018 Michel Doepke

BB-Biotech-Beteiligung Incyte: Startschuss für das große Comeback?

-%
DAX

Der größte europäische Krebskongress ESMO zog rund 28.000 Menschen dieses Jahr auf die Messe nach München. Dort präsentierte die Top-Riege der Biotech-Szene die jüngsten Daten zu laufenden klinischen Studien. Einer der Gewinner ist die BB-Biotech-Beteiligung Incyte. Projekte der Phase 2 lassen aufhorchen und könnten der Aktie endlich wieder Schwung verleihen.

Aktie (noch) auf dem Abstellgleis

Hinter Incyte liegen bewegende Monate. Einst als Übernahmekandidat vom AKTIONÄR begleitet, enttäuschte das Unternehmen mit dem Krebswirkstoff Epacadostat in Kombination mit dem Immuntherapeutikum Keytruda in der Indikation Multiples Myelom. Der Flop beim großen Hoffnungsträger manövrierte die Incyte-Aktie zwischenzeitlich in die Bedeutungslosigkeit. Seit dem massiven Rückschlag befindet sich das Papier in einer volatiler Seitwärtsrange.

Frische Studiendaten auf dem ESMO hingegen haben der Aktie in einem sich aufhellenden Marktumfeld frisches Leben eingehaucht. Im Fokus in München: Der Krebswirkstoff Capmatinib. DER AKTIONÄR war live vor Ort, als die Daten präsentiert wurden. Bekommt Incyte und der Partner Novartis die Toxizität in den Griff, könnte der Wirkstoff eine neue Therapie-Option für bestimmte Lungenkrebs-Patienten werden.

ASH-Meeting steht an

Nach der Konferenz ist vor der der Konferenz: Auf dem Hämatologie-Meeting ASH in San Diego Anfang Dezember wird Incyte ebenfalls frische Daten aus der breiten Pipeline präsentieren. Heute wurden die ersten Vorab-Ergebnisse publiziert, die sich sehen lassen können. Details zu den geplanten Präsentation finden Sie hier.

Erste Position aufbauen

Das bis dato eher enttäuschende Jahr von Incyte könnte sich zumindest in den letzten Handelswochen 2018 erfreulicher entwickeln. Mutige Anleger setzen wieder einen Fuß bei der BB-Biotech-Beteiligung in die Tür. Position mit Stopp bei 44,00 Euro absichern!

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0