21.12.2018 Thorsten Küfner

BASF: …und endlich ein Lichtblick!

-%
BASF
Trendthema

Nach mehreren enttäuschenden Wochen ist es der BASF-Aktie in der zu Ende gehenden Woche – bislang – zumindest einmal gelungen, im schwierigen Marktumfeld nicht wieder ein neues Jahrestief zu markieren und weiter an der Bodenbildung zu arbeiten. Zudem gab es auch eine Konzernmeldung, die Hoffnung macht.

Demnach reagiert der Chemieriese auf die anhaltend hohe Nachfrage nach Methansulfonsäure (MSA), die beispielsweise zur Behandlung von Metalloberflächen, als Reinigungsmittel oder auch als Katalysator diverser organischer Reaktionen benötigt wird. So soll die Produktionskapazität am Stammsitz in Ludwigshafen bis Ende des Jahres 2021 um rund zwei Drittel auf 50.000 Tonnen pro Jahr erweitert werden. Wegen der starken globalen Nachfrage nach MSA erwägt BASF auch den Ausbau der Kapazitäten außerhalb Europas.

 

Die mittel- bis langfristigen Aussichten für den strategisch sehr gut positionierten Chemieriesen bleiben weiterhin gut. Dennoch sollten Anleger noch weiterhin abwarten, ob dem DAX-Titel die Bodenbildung glückt bevor ein Einstieg in Erwägung gezogen wird.

Auf welche Aktien konservative Anleger jetzt setzen sollten, erfahren Sie exklusiv im neuen Aktienreport: Der große DAX-Dividendenkalender + die 5 sichersten Dividendenzahler der Welt.