08.10.2018 Thorsten Küfner

BASF oder Bayer: Wem gelingt das Comeback?

-%
DAX
Trendthema

Mit den DAX-Schwergewichten BASF und Bayer geht es seit Wochen fast nur noch bergab, beide notieren nun bei rund 74 Euro. Viele Privatanleger fragen sich, ob jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wieder erste Positionen aufzubauen. DER AKTIONÄR zeigt auf, wie die Chancen auf eine Trendwende stehen.

Die Bayer-Aktie versucht sich derzeit an der Bodenbildung. Ausgehend vom Jahrestief bei 69,45 Euro konnten die Anteilscheine der Leverkusener zuletzt um knapp sieben Prozent klettern. Dies reicht aber noch längst nicht, um das immer noch angeschlagene Chartbild zu stabilisieren. Der Abwärtstrend ist weiterhin intakt. Und auch fundamental betrachtet bleibt der DAX-Titel unter anderem wegen der Rechts-Risiken um Glyphosat oder auch diversen Problemen in der Pharmasparte ein heißes Eisen. Die Risiken bleiben hoch. Anleger sollten hier weiterhin an der Seitenlinie verharren.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4