05.12.2016 Thorsten Küfner

BASF: Kursziel von 60 auf 97 Euro erhöht – neues Kaufsignal

-%
BASF
Trendthema

In einem nach dem gestrigen Referendum in Italien doch überraschend freundlichem Marktumfeld legt die Aktie von BASF kräftig zu. Der DAX-Titel springt sogar auf ein neues Jahreshoch und hat damit ein weiteres Kaufsignal generiert. Hauptgrund hierfür dürfte eine deutliche Kurszielanhebung von Merrill Lynch sein.

Denn die US-Investmentbank hat die Anteile von BASF von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 60 auf 97 Euro angehoben. Analyst Faisal AlAzmeh erhöhte seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2017/18 um 20 Prozent. Die Konsensschätzungen ignorierten weiterhin die Chancen, die sich durch eine anziehende Angebots/Nachfrage-Dynamik in bestimmten Produktketten ergeben könnten. Die Aussichten für die Margenentwicklung dürften inzwischen besser sein als am Markt angenommen. Der Experte wies darauf hin, dass BASF als breit aufgestellter Chemiekonzern derzeit wie ein Rohstoff-Chemiewert gehandelt würde und damit günstig bewertet sei.

Aktie bleibt ein Kauf
DER AKTIONÄR hält weiterhin an seiner Kaufempfehlung für die BASF-Titel fest (Stopp: 64,50 Euro). Der DAX-Titel bleibt sowohl aus fundamentaler wie auch aus charttechnischer Sicht attraktiv. Weitere Dividendenperlen sowie den DAX-Dividendenkalender 2017 erhalten Sie hier.

(Mit Material von dpa-AFX)