08.02.2015 Thorsten Küfner

BASF: Die Citigroup legt nach

-%
DAX

Die Experten der US-Großbank Citigroup haben die Aktie des weltgrößten Chemieproduzenten BASF in der abgelaufenen Börsenwoche erneut näher unter die Lupe genommen. Ergebnis: An der Kaufempfehlung wird nach wie vor festgehalten. BASF bleibt zudem weiter auf Citigroups "Focus List".

Darüber hinaus wurde das Kursziel für die DAX-Titel von 80 auf 90 Euro erhöht. Analyst Andrew Benson erläuterte im Rahmen seiner jüngsten Studie, dass das zyklische Erholungspotenzial für Aufwind bei den Aktien des Weltmarktführers sorgen dürfte. Das Papier könnte seiner Ansicht nach im laufenden Jahr zulegen, unterstützt von den starken Finanzkennziffern der Ludwigshafener.

Stoppkurs nachziehen!

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die BASF-Papiere zuversichtlich gestimmt. Das Qualitätsunternehmen ist günstig bewertet und bietet mit 3,6 Prozent eine der höchsten Dividendenrenditen aller DAX-Konzerne. Die Aktie bleibt ein Kauf (ein Schein auf BASF ist zudem Bestandteil des Derivate-Musterdepots), der Stopp sollte auf 66 Euro nachgezogen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0