Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG, BASF
15.07.2021 Thorsten Küfner

BASF: Das kam überraschend

-%
BASF

Es läuft weiterhin rund in der Chemiebranche. Die jüngsten Prognoseanhebungen von BASF oder Covestro haben dies einmal mehr eindrucksvoll belegt. Zahlreiche Analysten haben daher zuletzt ihre Kursziele für die Branchenvertreter angehoben - die UBS geht hingegen einen anderen Weg. 

So hat deren Analyst Andrew Stott das Kursziel für die BASF-Aktie von 78 auf 77 Euro gesenkt. Das Anlagevotum lautet aber unverändert "Buy". Stott begründete das leicht verringerte Kursziel damit, dass er sein Bewertungsmodell etwas verändert habe und auf Spartenebene diverse Anpassungen an den Gewinnprognosen durchgeführt habe. Er geht davon aus, dass das laufende Jahr für die gesamte Branche ein starkes Jahr werden dürfte. Er merkte aber an, dass die Marktteilnehmer diese positive Entwicklung aber teilweise auch schon vorweggenommen haben, was etwa die eher verhaltenen Kursreaktionen auf die starken Vorab-Zahlen von BASF oder Covestro gezeigt hätten.

BASF (WKN: BASF11)

Auch DER AKTIONÄR ist für die BASF-Aktie unverändert zuversichtlich gestimmt. Dividendenjäger können beim DAX-Titel nach wie vor zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 58,00 Euro belassen werden.