Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: iStockphoto
18.08.2021 Markus Bußler

Barrick Gold: Milliardär sagt "Tschüss"

-%
Barrick Gold

Gold tut sich schwer, über den ersten wichtigen Widerstand bei 1.793 Dollar auszubrechen. Auch die Minenaktien haben sich in den vergangenen Tagen aus Sicht der Bullen nicht mit Ruhm bekleckert. Die Aktie des weltweit zweitgrößten Goldproduzenten Barrick Gold beispielsweise konnte kaum von dem Goldpreisanstieg an den Vortagen profitieren.

Jetzt wurde bekannt, dass sich ein Milliardär aus der Aktie verabschiedet hat. Kein geringerer als Stanley Druckenmiller hat sich mit seinem Family Office von seinem Bestand an Barrick-Gold-Aktien getrennt. Demnach hat Druckenmiller im zweiten Quartal 3,61 Millionen Aktien von Barrick Gold verkauft. Druckenmiller gilt eigentlich als jemand, der bullish für den Goldpreis eingestellt gewesen ist. Von daher mag dieser Zug überraschen. Aber er dürfte sicherlich der eher schwachen Performance der Aktie geschuldet sein.

Nun ist die Krux an der Geschichte: Diese 13F Fillings, die veröffentlicht werden, beziehen sich immer auf das vorangegangene Quartal. Diese Fillings sagen nichts über die aktuelle Positionierung aus. Dennoch dürfte es eher unwahrscheinlich sein, dass Druckenmiller bei Barrick erneut eingestiegen ist. Zu schwach hat die Aktie in den vergangenen Monaten performt.

Aus Sicht der Bullen lässt der Chart ad hoc wenig Aussicht auf Besserung zu. Die Barrick-Aktie müsste zunächst einmal den Bereich rund um 21 Dollar zurückerobern, um sich in eine bessere Ausgangslage zu bringen. Dass Barrick aber nicht von dem Anstieg des Goldpreises in den vergangenen Tagen profitieren konnte, ist alles andere als erfreulich. Und so ist es durchaus möglich, dass die Aktie noch einmal das Tief aus dem Februar bei 18,67 Dollar testen wird. Auf der Oberseite bedarf es tatsächlich eines Ausbruchs über 21 Dollar gefolgt von einem Anstieg über das Zwischenhoch von Ende Juli bei 21,80 Dollar, um die Bullen zurück in das Spiel zu bringen.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Barrick Gold.