Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Börsenmedien AG
26.03.2015 DER AKTIONÄR

Barrick Gold: Ein Kauf?

-%
Barrick Gold

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold arbeitet an einer Bodenbildung. Der neue Vorstand will die Schulden schnell und deutlich reduzieren. Und hinter den Kulissen werden kleine Siege bei dem Megaprojekt Pascua-Lama erzielt. Ist die Aktie mittlerweile wieder ein Kauf oder sollten Anleger weiter einen Bogen um das Papier machen?

„Die Lage ist nicht mehr so dramatisch“, sagt Markus Bußler in einem Gespräch mit Christoph Damm beim Deutschen Anlegerfernsehen DAF. Die Ankündigung, Minen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, zu verkaufen und damit rund drei Milliarden Dollar Schulden zu tilgen, sei grundsätzlich positiv. Dazu komme, dass Barrick bei einem steigenden Goldpreis das Pascua-Lama-Projekt wieder aus der Schublade ziehen könnte.

Zusätzlich äußert sich Bußler zum Goldpreis. Zwar fehle zu einer Vollendung der Bodenbildung die letzte Abverkaufswelle. Allerdings habe sich das Chartbild in den vergangenen Tagen aufgehellt. Um den positiven Trend fortzusetzen sollte der Goldpreis möglichst nicht mehr unter 1.190 Dollar zurückfallen. Das vollständige Gespräch können Sie gleich hier abrufen.

Wollen Sie mitdiskutieren rund um das Thema Gold und Silber, dann folgen Sie einfach Bußlers Goldgrube auf Facebook.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Barrick Gold - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8